deen

UVE Murpark

Ziel der Projekt- und Umweltplanung zum "Murpark" war die Integration eines überregional bedeutsamen Einkaufszentrums in das städtische Gefüge der Steirischen Landeshauptstadt Graz – „abseits der grünen Wiese“.

Das UVP-pflichtige Einkaufszentrum umfasste dabei folgende Projektmodule bzw.Beurteilungsgegenstände:

  • Umbau/Erweiterung eines bestehenden Interspar-Marktes
  • Neuerrichtung von zwei Gebäuden mit der Funktion Einkaufszentrum
  • Hoch-  und Tiefgaragen sowie freieStellplätze
  • eine öffentliche Park&Ride-Anlage
  • Straßenanschluss an den Autobahnzubringer A2Z (Graz-Ost)
  • Verlängerung der Straßenbahnlinie 4
  • Ökologisierung des Petersbaches
  • Anknüpfung von Wohngebieten über ein begleitendes Fuß-/Radwegenetz

 

Im Zuge der Projektbearbeitung erfolgte die gesamte umweltrelevante Projektkoordination sowie die Ausarbeitung unterschiedlicher Fachbereiche zur Umweltverträglichkeitserklärung inkl. Vorbereitung und Begleitung sämtlicher Genehmigungsverfahren. Durch die laufende Projektabstimmung und die interdisziplinäre Maßnahmenentwicklung konnten richtungsweisende städtebauliche Entwicklungspotenziale erfolgreich umgesetzt werden. Dieses Projekt wurde daher u.a. als Good-Practice-Beispiel zum Österreichischen Raumentwicklungskonzept (ÖREK) ausgewählt.

Auftraggeber: DHP Immobilien Leasing GmbH
Projektzeitraum: 2002 - 2006
weblink: Projektseite MURPARK
download ÖREK Good Practice Beispiel: Murpark Graz-Liebenau
Ansprechpartner:
DI Günther Tischler
home » tätigkeitsfelder » Umweltverträglichkeit